Im Rahmen des Projekts BIWAG „Bunt. Charmant. Rötenberg“ gibt es im Treffpunkt Rötenberg seit Mitte September zweimal wöchentlich einen Mittagstisch. Jeden Dienstag und jeden Freitag können Rötenbergerinnen und Rötenberger für etwas mehr als fünf Euro speisen. Bei Bedürftigkeit kostet die Mahlzeit noch weniger.

Regionale und biologische Lebensmittel, verarbeitet zu bürgerlicher Hausmannskost: So sieht der Speiseplan des Mittagstischs im Treffpunkt Rötenberg aus. Das neue Angebot mit dem Namen „Tischlein, deck Dich“ steht den Bewohnern Aalens sowie insbesondere den des Rötenbergs dienstags und freitags zwischen 12 und 13 Uhr offen. Zubereitet werden die Mahlzeiten von den Handwirtschafts-Auszubildenden, die wie der Mittagstisch selbst vom Projekt BIWAG gefördert werden. Seit 2015 wird das Bundesprogramm auf dem Rötenberg durchgeführt, welches vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und dem Europäischen Sozialfonds finanziell unterstützt wird.

Vergünstigte Mahlzeiten: Essenspatenschaften eingehen

Neben Hausmannkost soll es beim Mittagstisch auch einmal im Monat vegane sowie internationale Küche geben. Ein Essen kostet 5,50 Euro. Wer jedoch auf Sozialleistungen angewiesen ist, bekommt die Mahlzeit auch schon für 2,50 Euro, da der Förderverein Rötenberg e.V. drei Euro pro Essen spendet. Darüber hinaus können die Bürgerinnen und Bürger zum Essenspaten werden und anderen ein vergünstigtes Essen schenken.