frauen-unter-sichIm ökumenischen Gemeindezentrum Peter und Paul fand am 5. Mai eine Lesung statt, in der die Frauen des Rötenbergs die Hauptrolle spielten. Der Band „Rötenberger Frauengeschichten – Meisterinnen des Lebens“ thematisiert die speziell weibliche Perspektive auf das Leben im Stadtteil Rötenberg. Von Problemen sowie Vorurteilen, aber auch von schönen Erlebnissen erzählen die Geschichten.

GiselaDie Verfasserin der Texte, Farsaneh Fallahian, hat einen sensiblen Blick auf das Leben von Frauen in dem Viertel geworfen. Einige der Erzählungen wurden von Heidrun Zürger und Brigitte Geßler nach einem Vorwort der Autorin gelesen. Das Ensemble „upstairs“ hat dabei für die musikalische Begleitung des Abends gesorgt.

Im Anschluss an die Lesung haben einige Freiwillige aus dem Jugend- und Nachbarschaftszentrum zum Tee und weiteren Gesprächen eingeladen.